KindergartenKontakt und SeelsorgeRäume und KunstGottesdiensteImpressumDatenschutz

Allgemeine Informationen zu unserer Einrichtung


Unsere Einrichtung basiert auf drei Säulen:

Das Kinder- und Jugendhilfegesetz betont den eigenständigen Erziehungsauftrag des Kindergartens (§22). Er umfasst die Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder vom dritten Lebensjahr an bis zum Beginn der Schulpflicht.

Das Bayerische Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz, das BayKiBiG ermöglicht die Aufnahme und einheitliche Förderung auch von Kindern unter 3 Jahren und von Schulkindern.

Die dritte Säule ist der kommunale Jugendhilfeplan der Stadt Aschaffenburg. Er dient dazu, die genaue Situation vor Ort zu verstehen und dementsprechend bedarfsnotwendig zu planen.

Institutionsbeschreibung:

Träger:

Evangelisch Lutherische Kirchengemeinde St. Lukas/St. Jakobus

Planckstr. 8

63741 Aschaffenburg

Tel.:06021/87134

Email: pfarramt.stlukas-ab@elkb.de

Vertreten durch: Markus Geißendörfer

Leitungen des Hauses:

Hausleitung:                   Frau Astrid Pilsl

Stellvertretende Leitung:  Frau Lena Arnold

Stiftungsbeirat:

Erträge aus der Eduard-Aigner-Stiftung unterstützen das Haus für Kinder finanziell durch jährliche Ausschüttungen.

Verwaltung:

Evangelische Gesamtkirchenverwaltung, Pfaffengasse 13

63739 Aschaffenburg, Tel.: 06021 3804-0

Aufsichtsbehörde:

Jugendamt der Stadt Aschaffenburg

Anzahl der Plätze im Kita-Jahr 2017-2018:

100 Kindergartenplätze

12 Krippenplätze

100 Hortplätze

Personal:

Nach Alter und Förderbedarf der Kinder wird die Personalkostenförderung ermittelt. Entsprechend ist Personal in der Einrichtung beschäftigt.

Zurzeit arbeiten in unserem Haus 27 pädagogische MitarbeiterInnen.

Eine Büroangestellte unterstützt das Team und kümmert sich insbesondere um die buchungs- und abrechnungsrelevanten Angelegenheiten.

Eine Köchin und eine Küchenhilfe sorgen für eine gesunde und frische Mittagsmahlzeit (Krippe und Kindergarten).

Eine weitere Küchenhilfe unterstützt das Hortpersonal beim Mittagsessen in der Schulmensa.

Zwei Raumpflegerinnen reinigen täglich die Räumlichkeiten.

 

Öffnungszeiten der Einrichtung:

Öffnungszeiten Krippe/Kindergarten:    

Montag - Donnerstag:       7:00 Uhr - 17:00 Uhr

Freitag:                            7:00 Uhr - 15:00 Uhr

 

Öffnungszeiten Hort:                                     

Montag – Donnerstag:      11:00 Uhr – 17:00 Uhr

Freitag:                           11:00 Uhr – 16:00 Uhr

Während der Schulferien bzw. Ferienbetreuung:

Montag – Donnerstag:      7:30 Uhr – 17:00 Uhr

Freitag:                           7:30 Uhr – 15:00 Uhr

 

Buchungszeiten, Beiträge und Verpflegung sind folgendermaßen gestaffelt:

Elternbeitragstabelle ab dem 01.01.2018

Ø-tägl. Buchungs-zeit/Woche

1.Kind

Beitrag/Monat in €

2.Kind

Beitrag/Monat in €

3.Kind

Beitrag/Monat in €

 

Krippe

Kinder-garten***)

Hort****)

Krippe

Kinder-garten***)

Hort****)

Krippe

Kinder-garten***)

Hort****)

1-2*)

160

 

---

150

80

---

130

60

---

2-3*)

170

 

---

160

85

---

140

65

---

3-4****)

180

 

115

170

90

105

150

70

85

4-5***)

190

105

120

180

95

110

160

75

90

5-6

200

110

125

190

100

115

170

80

95

6-7

210

115

130

200

105

120

180

85

100

7-8

220

120

135

210

110

125

190

90

105

8-9

230

125

140

220

155

130

200

95

110

9-10

240

130

145

230

120

135

210

100

115

*) Diese Kategorien sind für Kinder ab 3 Jahren bis zur Einschulung nicht förderfähig.

**) Der in Art. 23 (3) BayKiBiG eingeführte Elternbeitragszuschuss für Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung wird entsprechend verrechnet.

***) Mindestbuchungszeit im Kindergarten : 4 -5 Std. (Kindergartenkernzeit täglich von 8 :30 – 12 :30 Uhr)

****) Mindestbuchungszeit im Hort: 3-4 Stunden

Spiel- und Verbrauchsmaterialien sind im Betreuungsgeld enthalten.

Die Jahressumme der Beiträge ist umgerechnet auf:

X    12 Monatsraten (September bis einschließlich August)

Sollte das Kind von der Aufnahme in die Grundschule nach Art. 37 Abs. 2 BayEUG zurückgestellt werden, wird der Träger umgehend (gemäß Art. 26 a BayKiBiG) mit einer Kopie des Rückstellungsbescheids darüber unterrichtet.

Für Kinder, bei denen auf Antrag der Erziehungsberechtigten die Schulpflicht nach Art. 37 Abs. 1 BayEUG eintreten kann (reguläre Einschulung auf Antrag/vorzeitige Einschulung), wird der Zuschuss ab dem Zeitpunkt der Antragstellung bei der Schule geleistet. Die Einrichtung ist über die Antragstellung umgehend zu informieren.

Der Zuschuss zum Elternbeitrag erfolgt pro Kind längstens für 12 Monate.

 

Verpflegungstabelle

Essen/Monat

Krippe

Kindergarten

Hort*)

Einzelpreis pro Mittagessen

2,00 €

3,00 €

3,50 €

Mittagessen 1x pro Woche/Monat:

8,00 €

12,00 €

14,00 €

Mittagessen 2x pro Woche/Monat:

16,00 €

24,00 €

28,00 €

Mittagessen 3x pro Woche/Monat:

24,00 €

36,00 €

42,00 €

Mittagessen 4x pro Woche/Monat:

32,00 €

48,00 €

56,00 €

Mittagessen 5x pro Woche/Monat:

40,00 €

60,00 €

70,00 €

Die Beiträge sind inkl. monatlichem Getränkegeld

* Im Hort werden von allen Eltern 2,00 € monatlich für den Snack berechnet, der den Kindern während der Hausaufgabenzeit und am Nachmittag zur Verfügung steht.

Die Jahressumme des Verpflegungsbeitrages ist umgerechnet auf:

X    11 Monatsraten (September bis einschließlich Juli)

Sonstiges: 

Schließ- und Ferienzeiten:

Die Einrichtung ist im Jahr nicht mehr als max. 30 Tage geschlossen.

Sommer:                3 Wochen im August

Weihnachten:         1-2 Wochen (i.d.R. Heiligabend bis Dreikönig)

Fasching:               2 Tage (Rosenmontag und Faschingsdienstag)

Weitere betriebsbedingte Schließtage, wie z. B. Betriebsausflug, Teamfortbildung, Planungstage, etc. werden im September des laufenden Kita-Jahres bekannt gegeben.

Für die Schulferien – in denen unser Haus nicht geschlossen ist – bietet der Hort für die Hortkinder eine anmeldepflichtige Ferienbetreuung an. Rechtzeitig vor den jeweiligen Ferien erhalten Sie ein Anmeldeformular.

 

Gesundheit / Fehltage:

Das Kind kann die Einrichtung nur besuchen, wenn es frei von ansteckenden Krankheiten und Fieber ist. Bei Krankheit bzw. Fernbleiben des Kindes ist das Haus für Kinder rechtzeitig zu informieren.

Die Einnahme von Medikamenten ist schriftlich durch einen Arzt zu beauftragen.

Formulare liegen vor.


Kooperation / Vernetzung:

Das Haus für Kinder kommuniziert mit Personen und Einrichtungen, die zum direkten und weiteren Umfeld gehören.

Für einen kollegialen Austausch gehört unser Haus einem sozialen Netzwerk an, das aus verschiedenen stadtweiten, aber auch überregionalen Kindertagesstätten besteht.

Der Kindergartenausschuss des Kirchenvorstandes ist Ansprechpartner in allen Belangen des St. Jakobus Haus für Kinder.

Aufgrund pädagogischer Notwendigkeiten besteht Kontakt zu allgemeinen pädagogischen Fachdiensten, z. B. Erziehungsberatungsstelle, Frühförderstelle, Fröbelschule, Dr. Albert-Liebmann-Schule.

Ebenso stehen wir mit privaten Logopäden, Ergotherapeuten, Psychologen, Psychotherapeuten und Physiotherapeuten in Kontakt.

 

 

 

 

 

 Copyright Evang.-Luth. Pfarramt St. Lukas Aschaffenburg